Wochenende in Berlin, auf der Blogfamilia

Anlässlich der Blogfamilia reiste ich in Begleitung meiner großen Tochter und meiner Schwester nach Berlin. Gleich zwei Premieren an einem Wochenende erwarteten mich. Ersten war ich zuvor noch nie in Berlin und die Blogfamilia war zudem auch meine erste Bloggerkonferenz. Wir starteten Freitags direkt nach Schulschluss der Tochter. Da Berlin von aus 680 Kilometer entfernt liegt, entschieden wir uns entspannt mit dem Flugzeug anzureisen. Nach knapp einer Stunde Flugzeit landeten wir in Berlin Tegel und fuhren mit dem Bus in unser Hotel. Ungeduldig und neugierig zog es uns sofort ins Großstadtleben.

In der Oranienburger Straße Mitte Berlin befindet sich das orientalische Restaurant „Armit„, die indischen Speisen kann ich nur empfehlen. Nach dem Abendessen und einem Cocktail fielen wir müde in unsere Betten.

Am Samstag morgen trennten sich unsere Wege. Mein Tagesprogramm bestand aus der Blogfamilia und während die beiden Shoppen gingen. Aufgeregt lief ich zur nur 5 Gehminuten entfernten Konferenzen. Ein großartiger Tag mit hilfreichen Workshops, interessanten Vorträgen, großzügigen Sponsoren, netten Kontakten, unterhaltsamen Diskussionen, vielen Anregungen und einem riesengroßen Berg an Guddibags. Besonders gefreut habe ich mich über den Stand „Bund der freien Waldorfschulen“, der Workshop von Johannes Zenglein „Gut rüberkommen im Bewegtbild“, Nicole Staudinger mit Ihrem grandiosen Vortrag „Schlagfertigkeitsqueen“, der Stand von Betreut.de (nutze ich selbst als Tagesmutter schon viele Jahre) und über den netten Kontakt mit dem Arena Verlag.

Am Sonntag folgte eine Tour zu berühmten Sehenswürdigkeiten in Berlin. Dank dem günstigen Tagesticket für Bus, U-Bahn und Straßenbahn konnten wir uns mobil und schnell innerhalb von Berlin fortbewegen. Wir besuchten das Brandenburger Tor, den Reichstag, Checkpoint Charlie, Mauerpark, die Gedenkstätte Berliner Mauer, den Fernsehturm, Ritter Sport und das wahnsinnig leckere Restaurant „Daluma„, wo wir so gut frühstückten.

Um 19:15 Uhr ging es dann mit dem Flieger Richtung Frankfurt und wir mussten uns von Berlin verabschieden. Ein Wochenende in Berlin ist definitiv viel zu kurz, daher hoffe ich nächstes Jahr erneut ein Ticket für die Blogfamilia ergattern zu können.

Bis bald,

Eure Ramona.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s